Salzburger Nockerl statt Holland-Kas!

„Gelobt“ sei ’s Hertogenbosch. Endlich ist ein Gemeinwesen entdeckt, in welchem die Pollerflut zu allgemeiner „Glückseligkeit“ geführt hat. Dagegenhalten ist angesagt. Frei nach „Wien darf nicht Chicago werden“ gilt „Salzburger Nockerl statt Holland-Kas“. Ehrlich. Äpfel mit Birnen zu vergleichen, hat noch nie ein Problem gelöst.

Kein Herz für Salzburg!

Das Versagen der Stadtpolitik unter der derzeitigen Führung ist ellenlang. Spaßbaddesaster, die Geldverschwendung rund um die geplatzte Residenzplatzpflasterung, katastrophale Verhältnisse bei den Busparkplätzen, Volksschüler müssen in Containern unterrichtet werden usw. usw.

Salzburg kann noch hoffen!

Mit Entsetzen habe ich den Bericht „Arbeit: Nur Outlet-Center als Silberstreif” von Dr. Thomas Hödlmoser in der SN vom 02. April 2009 gelesen.

Verhandlungstrauerspiel nach Landtagswahlen

Die ersten Tage nach der Salzburger Wahl zeigen einen neuen Tiefpunkt der politischen Kultur. Das Buhlen von SPÖ und ÖVP um die Stimme des Herrn Schnell, welchen sie noch gemeinsam wegen Unfähigkeit seinerzeit aus der Landesregierung hinaus gewählt haben, ist mehr als beschämend. Das politische Gedächtnis ist offenbar ein kurzes, welches der aufmerksame Bürger aber […]

Leserbrief zum Bericht in Salzburg Heute

Mit Entsetzen sah ich am 16.02.2009 die Sendung “Salzburg Heute”, wo Frau Gabi Burgstaller eine große Firma im salzburgerischen Pinzgau besuchte. Die Dame verteilte als Werbegeschenke Feuerzeuge. Danke Frau Burgstaller, dass Sie, die vehement für das Rauchverbot eintreten, “solche Geschenke“ machen. Ist es nicht genug, dass Ihnen das Schicksal von uns Trafikanten und auch die […]

“Streit beendet” sagt die FPÖ?

Wenn ein offizieller Schnell-FPÖ-Sprecher meinte, der innerparteiliche Streit sei beendet, stellen sich mehrere Fragen. Jüngst hat die Salzburger FPÖ behauptet, es gäbe gar keinen Streit. Wenn es solchen nicht gegeben hat, kann man ja kein „Ende“ ausrufen, oder? Zweitens kann es ja keine Meinungsverschiedenheiten mehr geben, wenn man ganze Mann- und Frauschaften seitens Dr. Schnell […]

Lebensmittel um 20 % zu teuer!

Im Morgenjournal von Radio-Salzburg vom 17. September 08 wurde die von AK-Präsident Pichler in Auftrag gegebene Preisvergleichsstudie von Lebensmittel in Freilassing und Salzburg präsentiert. Über der österreichischen Grenze sind Lebensmittel um durchschnittlich 20 % günstiger als in Salzburg. Ursache dieser exorbitanten Preisdifferenz sei laut Pichler die fehlende Konkurrenz, da sich nur mehr drei Handelsketten über […]

Zukunftsfähiges Verkehrssystem

Der Ausbau des Obusnetzes von Salzburg nach Eugendorf hat im Leserforum vom 19. Mai 08 den wesentlichen Aspekt der Finanzierbarkeit völlig außer Acht gelassen. Ohne die erforderlichen Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen nach Kyoto relativieren zu wollen, muss bei allem gebotenen Respekt vor der Umwelt, die wir hinterlassen möchten, zur Kenntnis genommen werden, dass die weltweit größten […]

Leserbrief von Dorothea Fiedler

Lebensmittelpreise quo vadis? Niemanden darf es wundern, dass die Lebensmittelpreise explodieren. Das Beispiel der Ölmultis macht offensichtlich Schule. Die seit geraumer Zeit laufenden Konzentrationen im Einzelhandel, insbesondere im Lebensmittelbereich, waren für jeden halbwegs Mitdenkenden der Vorlauf zu den Preisexplosionen bei den Grundnahrungsmitteln.

Leserbrief von Fritz Wieland

EKZ-Betreiber sollen die Kirche im Dorf lassen Da regt sich doch der Center-Manger darüber auf, dass die Fußballspiele im Stadion Kleßheim mit den verlängerten Öffnungszeiten des Europark an Samstagen kollidieren. Wer zwingt Sie denn an Samstagen, an welchen tausende Sportbegeisterte aus Stadt und Land das Stadion aufsuchen, so lange offen zu halten, Herr Andexlinger?