Aktuelles

Lohnerhöhungmitschneider an die Arbeit!

Abschaffung der kalten Progression und Einsparungen sind angesagt.

„Die Mindestlohnerhöhung klingt schön und dient wieder einmal nur zur Ablenkung von den unzähligen Versäumnissen von SPÖ und ÖVP“, stellte der Obmann der parteifreien und unabhängigen Wirtschaftsliste Salzburg (RfW), Josef Fritzenwallner fest.

Die Forderung nach höherem Mindestlohn wäre laut Fritzenwallner eine zusätzliche Belastung für die Unternehmen, denn diese würde zu einem Anstieg der Lohnspirale und somit zu einer Verteuerung des Faktors Arbeit führen.

Fritzenwallner: „Die Forderung nach einer Erhöhung des Mindestlohns ist billigster Klassenkampf. Am freien Markt gibt es aufgrund der verschiedenen Qualifikationen unterschiedliche Löhne. Die Unternehmen sind im Gegensatz zu den „Lohnerhöhungsmitschneidern“ bereit, ihren Beitrag zu leisten. Faktum ist, dass mit jeder Erhöhung, der Staat einmal über Steuern und Abgaben und noch einmal über die kalte Progression, Arbeiter- und Wirtschaftskammern und die aufgeblähten Sozialversicherungen ganz ordentlich abkassieren.

Wenn jetzt die Arbeiterkammer ein Bekenntnis aller Parteien zur Pflichtmitgliedschaft zu Arbeiter- und Wirtschaftskammer einfordert, obwohl diese schon im Verfassungsrang stehen, dränge die Frage, warum die Abschaffung der kalten Progression noch immer nicht erledigt sei.

„Die Unternehmen leisten ihren Beitrag für eine gute Entlohnung und für ein gewaltiges Steueraufkommen. Was sind die Lohnerhöhungsmitschneider bereit zu leisten? Ist die AK bereit, endlich ihre Beiträge zu senken, ist der Staat bereit, endlich ausgabenseitig zu sparen, damit die Steuer und Abgabenquote gesenkt werden kann, ist der Staat bereit, die Doppelgleisigkeiten einzustellen, ist der Staat bereit, die Unzahl an SV-Trägern zusammenzufassen, ist der Staat bereit, die kalte Progression abzuschaffen oder zählt das alles nicht? Ehrliche, kontinuierliche und nachhaltige Politik sieht jedenfalls anders aus“, so die Einschätzung des Obmanns der Wirtschaftsliste Salzburg (RfW).

Ähnliche Beiträge:

Posted in Allgemein, Aktuelles, Presseaussendungen, Personenkomitee, Fritzenwallner, Sepp and tagged , , .