Aktuelles

Ausverkauf der Landschaft stoppen!

Walter Veit, designierte Salzburger ÖHV-Präsident, fordert einen Stopp der Bettenzahl und der Verschandelung der Landschaft durch Chaletbauten. Die zumeist als Zweitwohnsitze getarnten Hütten seien weitere Preistreiber am Wohnungsmarkt. Völlig zu recht bemängelt Veit das erst jüngst novellierte Raumordnungsgesetz, welches den Verkauf von Grund und Boden ungebremst forciere. Nachdem die parteifreie Wirtschaftsliste Salzburg (RfW) diese Entwicklung […]

Wohnbau

Verschandelung der Landschaft, steigende Baulandpreise, Vertreibung der Landbevölkerung – in der Anarchie ist alles möglich!

Der Widerstand der Mühlbacher Gemeindebürger gegen die Umwidmungspläne für ein weiteres Chaletdorf zeigt, dass die Raumordnung trotz jüngster Novelle dringend von den Gemeinden weggenommen muss. Diese entscheiden ohne das erforderliche Höchstmaß an Objektivität walten lassen zu müssen. Die einseitigen Motivlagen und die Unwissenheit über die Auswirkungen ihrer Beschlüsse verursachen teilweise enorme Schäden. Die angrenzenden Gemeinden […]

Leserbriefe der WLS

Raffgier der Bürgermeister

Dr. Wallentin zeigte in der letzten Sonntags-Krone den anhaltenden Bauwahnsinn in Österreich auf. Bereits jetzt liegen über 650 Millionen m² an verbauten Flächen brach und täglich kommen zusätzlich 30 Fußballfelder an Wohn-, Gewerbe und Industrieflächen sowie Umfahrungs- und Erschließungsstraßen hinzu. Seine Schlussfolgerung, die Raumordnung von den Lokalpolitikern, sprich Bürgermeistern, wegzubringen, unterstreicht die langjährige Forderung der […]

Aktuelles

Landtag soll überregionale Bürgerinteressen endlich schützen!

Skandalöser Verkauf von Grund und Boden an Spekulanten muss nicht sein „Der Ausbau des Chaletdorfs in Neukirchen am Großvenediger ist ein weiteres Beispiel einer Raumordnung, die das Einzelinteresse über das Gemeinwohl stellt“, prangerte Josef Fritzenwallner, Landesobmann der Wirtschaftsliste Salzburg (RfW) das „grüne Licht“ zur Finalisierung des Großprojekts an. In „Salzburg heute“ vom 27. Mai wurde […]

Anträge der Wirtschaftsliste Salzburg

Antrag an das Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Salzburg am 16. Mai 2017 

„33 Gemeinden haben keinen richtigen Nahversorger mehr“ titelt die Salzburger Nachrichten am 10. April d. J. und macht einmal mehr auf die Aushöhlung und Abwanderung des ländlichen Raumes aufmerksam. Wie hat die Bundes- und Landespolitik auf die allerorten bekannt dramatischen Entwicklungen reagiert, welche durch die von der Materie überforderten und oftmals egoistischen Gemeindepolitiker verursacht wurde? […]

Leserbriefe der WLS

WLS fordert überregionale Raumordnung und Verkehrsabgabe!

„33 Gemeinden haben keinen richtigen Nahversorger mehr“ titelt die Salzburger Nachrichten am 10. April d. J. und schafft damit ein nicht hoch genug zu schätzendes Problembewusstsein. Schon vor gut 30 Jahren wurde mit der der einzigartigen Serie „Dorf – und Stadterneuerung“ auf die Aushöhlung und Abwanderung aufmerksam gemacht. Wie hat die Bundes- und Landespolitik auf […]

Leserbriefe der WLS

Trauerspiel Raumordnung

Aushöhlung der Ortskerne, Wirtesterben, Verschandelung der Landschaft, Kannibalismus unter den Handelsketten und unter den Gemeinden, Zersiedelung, Schlafgemeinden, Landflucht, Zunahme an verschuldeten Gemeinden, Auffettung des Salzburger Speckgürtels, Kostenexplosion der Wohnpreise, Mangel an regionalen Arbeitsplätzen, Anstieg der Teilzeitarbeit mit der Pensionsfalle Altersarmut, unzureichende öffentliche Verkehrsverbindungen und Pendlerproblematik sind die Auswirkungen der geltenden Raumordnung in Salzburg. Daran wird […]

Aktuelles

Verhinderung von P & R

Die Landesregierung wollte mit dem neuen Raumordnungsgesetz eine Veränderung schaffen und ist, trotz aller Bemühungen kläglich, gescheitert. Für die Zukunft Beschränkungen zu erlassen, womit die Genehmigungswut der Bürgermeister gedrosselt werden soll, mag vielleicht gut gemeint sein, aber nicht gut getan! Die massiven Fehler der Vergangenheit werden nur sehr schwer zu korrigieren sein, wenn überhaupt wird […]

Aktuelles

Raumordnung von Unverantwortlichen

Man braucht nicht Leopold Kohr zitieren, um den Karren, welcher von der gesamten Politik in Sachen Raumordnung in den Dreck gefahren wurde, zu ausfindig zu machen. Mit der derzeitigen Gesetzeslage – Zuständigkeit der Bürgermeister und Gemeindevertretung, fing das Übel an. Wenn jetzt der Gemeindeverbandssprecher Bürgermeister Günther Mitterer (St. Johann/Png) dieses verteidigt, bleibt nur das Faktum […]

Leserbriefe der WLS

Bürgerferne Politik

Grüne-Landeshauptmann-Stv. Rössler will leer stehende Wohnungen mit einer Strafsteuer belegen, weil es purer Luxus sei, diese nicht zu vermieten und SPÖ-LAbg. Meisl frohlockt bereits, die Abgabe müsse „wehtun“, dann wäre man dabei. Die ÖVP hat die Raumordnungssünden der Vergangenheit mit der Auffettung der diversen Speckgürtel und der Ausdünnung des ländlichen Raums mitzuverantworten. Eine Trendwende ist […]