Tax Freedom Day (Steuerfreiheitstag)

Tax Freedom Day (Steuerfreiheitstag):
216 Tage für Steuern und Abgaben sind zu viel.

Salzburg, 5. August 2019

Die Wirtschaftsliste Salzburg fordert von den Parteien endlich einen Prioritätenkatalog zur Erledigung der 1.000 Empfehlungen des Rechnungshofes!

„Heuer mussten die Österreicher statistisch 216 Tage für Steuern und Abgaben arbeiten, für Unternehmer ist der Tax Freedom Day noch in weiter Ferne“, stellte WLS-Klubobfrau Komm. Rat Mag. Dorothea Fiedler fest.

Der Tax Freedom Day markiert jenen Tag im Jahr, bis zu welchem alle Haushalte und Unternehmen rein statistisch sämtliche Steuern und Sozialabgaben aufbringen. Österreich weist im OECD-Vergleich mit 59 Prozent eine der höchsten Belastungen auf, die Schweiz liegt hingegen bei nur 44 Prozent Abgabenlast.

„Die schwarz-blaue Regierung betrieb bis zu deren Ende auch nur Ankündigungspolitik. Der Rechnungshof listet immer noch knapp 1.000 unerledigte Empfehlungen für Strukturreformen und Bürokratieabbau auf. Das wäre eine gute Chance für alle Parteien, im Wahlkampf ihre Prioritäten zur Erledigung darzulegen, die Schweiz als Vorbild zu nehmen und diese Maßnahmen schließlich umzusetzen“, forderte WLS-Klubobfrau Dorothea Fiedler abschließend.

Posted in Aktuelles, Fiedler, Dorothea, Presseaussendungen.